Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Tipp: Wenn https bei der Forennutzung Probleme macht: autismus-ra.unen.de; wenn https gewünscht wird: autismus.ra.unen.de
 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Die aktuelle deutsche Bundesregierung redet zur Zeit viel über ihr Vorhaben ALG2 ab Januar 2023 in ein „Bürgergeld“ umzuwandeln. Die laut unserem Kenntnisstand bisher noch recht vagen Ankündigungen versprechen weniger Sanktionen. Aus diesem Anlaß möchten wir nach einer Zeit der – aufgrund unserer starken Gewichtung direkter Selbsthilfetätigkeit – aufsummierten Vernachlässigung der Artikelerstellung einen Fall aus dem Jahr 2022 in seinem Ablauf darstellen, den die ESH begleitete.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
09.11.22, 16:25:37
Link
mor
(Autistenbereich)

Gehört vielleicht auch hier rein?

Zitat:
Ich will nicht arbeiten. So what? Sollten wir nicht alles Mögliche dafür tun, so wenig Arbeit wie möglich machen zu müssen? Wann ist bitte viel arbeiten zu wollen zu einem solchen Statussymbol geworden?

Moment, darauf habe ich sogar eine Antwort aus einem soziologischen Klassiker: In „Die protestantische Ethik und der ‚Geist‘ des Kapitalismus“ beschreibt der deutsche Soziologe Max Weber Anfang des 20. Jahrhunderts, wie Arbeit zu einem Dienst zu Gottes Ehren wurde und Fleiß zu einer „innerweltlichen Askese“. Bloß nicht zu lange schlafen, keine Zeit verschwenden, tun statt reden. Bei der Säkularisierung der Gesellschaft verschwand der religiöse Aspekt. Zurück blieb die moderne Berufsethik, deren Auswüchse eben auch die Productivity-Influencer und Kim Kardashians dieser Welt sind.
[...]
Auch wenn man mich strenggenommen „Berufsanfängerin“ nennen könnte, so bin ich doch beim Arbeiten nicht neu. Meinen ersten Job hatte ich mit 16 in einer Bäckerei und habe seitdem fast durchgängig gearbeitet; in Cafés, Schuhgeschäften, Callcentern, Redaktionen und NGOs. Während des Studiums, während der Pandemie, während des Krieges. Mit meinen 25 Jahren habe ich sexuelle Übergriffe auf der Arbeit erfahren, wurde angeschrien, runtergemacht, ausgebeutet und hatte fast einen Burnout. Überrascht, dass ich nicht mehr will?

[...]
Ich schreibe aus einer sehr privilegierten Position, das weiß ich. In den meisten meiner Jobs wäre nichts Schlimmes passiert, hätte ich sie nicht gemacht. Und in gewisser Weise kommt meine Frustration auch daher: Egal, wie viele Softgetränke, flexible Arbeitszeit und Stehtische man mir anbietet, es ändert nichts daran, dass ich etwas mache, was nicht gemacht werden muss. So als würde ich dafür bezahlt werden, in einer Wohnung Blumen zu gießen, während der Herd in Flammen steht. In seinem einflussreichen Buch Bullshit Jobs nennt der Soziologe David Graeber dieses Phänomen sogar „spirituelle Gewalt“.


Quelle
07.02.23, 20:56:59
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Wenn du meinst.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
07.02.23, 21:01:00
Link
mor
(Autistenbereich)

Ich meinte damit, weil in dem Artikel Hungerkost 2022 auch was von Burnout drinnen steht.

07.02.23, 21:06:51
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wuhan-Virus und Menschenrechte
66 76225
20.09.23, 19:07:46
Gehe zum letzten Beitrag von mor
Gehe zum ersten neuen Beitrag Austausch über Lebensstrategien von Ungeimpften
127 777
15.02.23, 18:44:13
Gehe zum letzten Beitrag von mor
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1624594
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.0173 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder